Jobs

Das Detecon-Management

Kunden begeistern

Management Teaserbild

Geschäftsführung

Ralf Pichler ist seit 1.8.2019 CEO der Detecon. Ralf verfügt über langjährige Beratungserfahrung in Top-Management-Positionen von führenden weltweit agierenden Beratungsunternehmen. Zuletzt war er Partner und Associate Director bei der Boston Consulting Group. Gleichzeitig bringt Ralf eine herausragende Expertise für das Telekommunikationsgeschäft mit. So war er u.a. President und CEO von Ericsson Turkei & Iran sowie VP & Head of Strategy & Portfolio, Global Services, Ericsson.

In seinen unterschiedlichen Funktionen leitete Ralf zahlreiche Strategieinitiativen mit den Schwerpunkten Digitale Transformation, 5G, Wachstumsinitiativen, Produkt- und Dienstleistungseinführungen, Due Diligences, Post Merger Integrations und Programme zur Kostensenkung und Effizienzsteigerung.

Ralf studierte Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Sven Erdmann ist seit dem 1.10.2017 Chief Financial Officer und verantwortet das Ergebnis der Detecon aus finanzieller Sicht.

Bevor Sven zu Detecon kam, war er Geschäftsführer der Deutsche Telekom Services Europe Slovakia, wo er die Strategieentwicklung sowie das finanzielle und operative Ergebnis verantwortete. Zuvor bekleidete Sven verschiedene Managementpositionen in der Deutschen Telekom Group, unter anderem als Leiter Finanzwesen bei der Deutschen Telekom AG und als Senior Vice President Enterprise Data Management bei der Deutsche Telekom Accounting GmbH.
Sven studierte Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Bielefeld und der University of Manitoba in Winnipeg, Kanada.

Geschäftsführung ORBIT

Andreas Baumann ist seit Januar 2013 CEO von ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH in Bonn, einer 100%igen Beteiligungsgesellschaft der Detecon. In dieser Eigenschaft ist er Mitglied des Executive Boards. Von 2005 bis 2009 war Baumann CFO bei T-Systems South Africa, von März 2009 bis Dezember 2012 CFO der Detecon International in Bonn und Köln.

Global Industry Practices (IP)

Carsten Glohr leitet die Practice „Public & IT Service Provider“. In dieser Funktion steuert er alle Beratungsaktivitäten für EU, Bund, Länder und Kommunen. Darüber hinaus verantwortet er das Beratungsgeschäft der Detecon mit den IT Service Providern inkl. T-Systems und Telekom IT. Nach einem Doppelstudium der technischen Informatik und der Betriebswirtschaft sammelte er über 20 Jahre Beratungserfahrung bei Helbling, Diebold und Siemens, sowie als Interims-CIO.

Dr. Matthias Gröbner verantwortet die Beratungsaktivitäten für die Branchen „Financial Services“ und „Pharma & Health“.
Er begleitet unsere Kunden bei der digitalen Transformation von der Generierung digitaler Geschäftsmodelle und Co-Innovation bis zur Umsetzung konkreter Digitalisierungsprojekte. Seine Schwerpunkte sind Fach- und IT-Architekturen sowie die Digitalisierung der Versicherungsbranche.

Michael Hanke leitet das Beratungsgeschäft des Bereiches Mobility. Vorher verantwortete er die Beratungsaktivitäten für die Deutsche Telekom und für sämtliche Tochtergesellschaften. Seine fachliche Expertise liegt besonders in den Bereichen Supply Chain Management, Procurement, ERP, Organisations- und Prozessdesign sowie Transformation Management. Nach seinem Studium der Elektrotechnik an der TU Wien startete der Österreicher seine Karriere als R&D Engineer bei MAN. Danach folgten Stationen als Management Consultant bei Andersen Consulting sowie als Geschäftsführer bei der DCS Automotive GmbH.

Dr. Christian Kleinhans verantwortet die Industry Practice „Digital Consumer und Utilities“ und steuert alle Beratungsaktivitäten für die Branchen Energy, Digital Retail & Consumer und Media. Er unterstützt unsere Kunden u.a. als Interims Chief Transformation Officer (CTO) in ihren Projekten und steht mit seiner tiefgreifenden Erfahrung für die Themen Digital Change & Transformation, neue zukunftsweisende Geschäftsmodelle und Innovationen.

Dr. Peter Krüssel (Managing Partner) verantwortet als Leiter der Global Industry Practice Carrier / Core Telco das Geschäft der Detecon mit Telekommunikationsunternehmen. Er ist seit 2005 bei der Detecon beschäftigt. Zuvor war er 3 Jahre bei der EDS Business Solutions GmbH als Principal und 7 Jahre bei der Eutelis Consult tätig, zuletzt als Partner verantwortlich für das Beratungsgeschäft im Segment „Alternative Carrier“. Dr. Krüssel hat an den Universitäten Münster und Mannheim Betriebswirtschaftslehre studiert und anschließend zum Thema „Entscheidungstheorie“ promoviert.

Dr. Olaf Sieg verantwortet die Industrie-Practice Manufacturing sowie die Entwicklung des Mittelstandsgeschäftes. Seine Schwerpunkte sind Strategie und Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle / Iot, Re-Organisation sowie die Einführung von IT-Lösungen. Der promovierte Maschinenbauer ist ehrenamtliches Mitglied der IHK Köln, des Wirtschaftssenats NRW sowie im LNI 4.0 zur Förderung des deutschen Mittelstands / Industrie 4.0. Zuvor war er für die Deutsche Telekom / T-Systems u.a. als Vice President für strategische Programme tätig. Vor dem Wechsel in die Telekommunikationsbranche arbeitete er international für eine grosse Management- und Technologieberatungen sowie für SAP. 

Global Functional Practices (FP)

Benedikt Gäch verantwortet global alle Themen im Umfeld von ICT-Infrastrukturen und -Plattformen. Für die Unterstützung unserer Kunden entwickelt und koordiniert er Themen wie Datacenter, Cloud, Smart X (mit Smart City, Smart Car, IOT), Service Plattformen (z.B. OSS / BSS) und die notwendigen Transformationen. Zuvor war er über 15 Jahre beratend in verschiedenen Unternehmen weltweit tätig, stets aber mit einem Fokus auf deren Infrastrukturen und Plattformen.

Vor seinem Eintritt in die Detecon war er bei einem internationalen, großen Carrier tätig. Hierbei lag sein Schwerpunkt auf der Optimierung der ICT-Infrastrukturen u.a. für Kunden in der Automobil-, Fertigungs-, High-Tech und Lebensmittel-Industrie sowie bei Finanzdienstleistern und Versicherungen. Der studierte Nachrichtentechniker hält häufig Vorträge auf internationalen Veranstaltungen und arbeitet eng mit Standardisierungs- und Normierungs-Gremien zusammen.

Björn Menden leitet als Managing Partner die Global Practice Core Functions and Optimization. Er begleitet Kunden bei der Generierung nachhaltiger Wettbewerbsvorteile und der Optimierung und Restrukturierung ihrer Geschäftsmodelle. Zuvor hat Björn maßgeblich den Aufbau dieser Themen international in leitenden Funktionen u.a. auch in unserem Büro in Südafrika vorangetrieben. Vor seinem Einstieg bei Detecon war Björn bei anderen führenden internationalen Beratungshäusern in Themen rund um Restrukturierung, Reorganisation und Transformation international tätig. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zu den genannten Themen.

Ralf Schneider verantwortet die Practice IT Strategy & Applications, mit Beratungsleistungen für CIO-Organisation zu den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung und IT-Agilisierung. Seine persönlichen Schwerpunkte sind zum einen das CIO-Advisory mit dem Focus auf die Rolle des CIO als Orchestrierer und business value Enhancer für digitale Geschäftsmodelle, mit neuen Technologien wie Data Analytics, AI und Applikations-Ecosysteme; zum anderen Prozess- und Governance-Modelle zum Managen von IT Sourcing Beziehungen und (agilen) IT Transformationsprojekten.

Nach seinem naturwissenschaftlichen Studium ist er über Stationen als IT-Berater in einem Automobilkonzern und internationalem IT Service Provider vor über 10 Jahren zur Detecon gestoßen. Er verfügt durch seine lange Projekterfahrung über umfassende Branchenkenntnisse mit Schwerpunkten in Telekommunikation, Energie, Automotive und Logistik.

Falk Schröder verantwortet die Entwicklung der Beraterthemen im Bereich Networked Infrastructure, welche die Beratung von der Technologiestrategie bis zu neuen agilen Betriebsmodellen umfasst. Die modernen Ansätze wie SDN/nfv mit ihrem hohen Grad an Automatisierung erlauben wiederum die Einführung und Unterstützung echter digitaler Produke im Bereich von Drohnen oder AR/VR-Diensten für z.B. remote maintenance. Die dahinter liegenden Architekturen und QoS Ansprüche werden genauso beraten wie deren Einführungen und Betrieb. Zuvor war Falk persönlich mit Projekten um 5G, Low Latency und Anforderungen der automotive Bereiche betraut.

Marc Wagner ist Mitglied des Global Management Teams der Detecon. Er verantwortet die Practice New Work, Ecosystems & Company Re-Building und begleitet Unternehmen bei der digitalen Transformation rund um die Themen digitale Ökosysteme, Innovation und zukunftsfähige Arbeitsorganisationen. Er war zuvor in unterschiedlichen Leitungsfunktionen u.a. für die Themenkomplexe Restrukturierung, Financial-Management, CHRO-Advisory und Peoplemanagement verantwortlich und startete seine berufliche Laufbahn als Gründer eines IT Start-Ups. Marc Wagner ist Herausgeber diverser Studien und Publikationen rund um New Work und Innovationskultur sowie Mitautor des Buches „New Work – auf dem Weg zur neuen Arbeitswelt“.

Innovation & Special Assets

Steffen Kuhn ist Managing Partner und Gründer der Digital Engineering Center.  Als ausgewiesener Fachmann für Innovations- und Digitalisierungsthemen verantwortet er die Engineering Center für Co-Innovation, Cyber Security und Analytical Intelligence. Nach dem Studium der Nachrichtentechnik begann er seine berufliche Karriere in der Strategieberatung und arbeitete in verschiedenen Management-Positionen. Als Director Innovation & New Business Development übernahm er bei T-Systems die Verantwortung für Wachstumsthemen im Enterprise Markt. Bei der Deutschen Telekom leitete er die konzernweite Innovationsstrategie. 2012 wechselte er als Mitglied des Executive Boards zu den Telekom Innovation Laboratories (T-Labs), wo er zuletzt das Digital Transformation & ReEngineering Programm verantwortete und als Gründer der „Digital Co-Innovation Labs“ die optimale Basis für die heutigen Digital Engineering Center legte.

Andreas Schultze verantwortet die globale Geschäftsentwicklung von NetWorks, dem Detecon eigenen Softwaresystem für Netzplanung und -optimierung. Davor war er in unterschiedlichen, internationalen Management Funktionen tätig (u.a. CEO Detecon Asia-Pacific Ltd., Head of Europe, Head of International Business) und ist seit 2005 Mitglied des Executive Boards. Andreas studierte BWL an der Universität Würzburg mit den Schwerpunkten Wirtschaftsinformatik, Logistik und Marketing und startete seine berufliche Laufbahn bei CSC in Bonn bevor er als Berater zur Detecon kam.

Uwe Weber leitet das Detecon Digital Engineering Center für Industrial IoT. Als Managing Partner im Bereich Manufacturing berät er unsere Kunden insbesondere in den Themen Smart Engineering und Produktion. Er vertritt Detecon im Verein ProSTEP und unterstützt dort mit seinem Team aktuelle Vereinsprojekte. Uwe ist Botschafter des Cross Business Architecture Lab, einem Verband von großen internationalen Anwenderunternehmen zum Thema Digitalisierung und Unternehmensarchitektur. Uwe studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe, ist seit 2001 bei Detecon und war zuvor in verschiedenen Rollen bei internationalen IT-Herstellern und Beratungshäusern tätig.

Regions

Waiel Al-Qaimi ist seit April 2019 CEO für die Region MEA & Türkei.  Er kam 2006 zur Detecon, um die Präsenz von Detecon im Mittleren Osten aufzubauen und branchenübergreifend zu expandieren.  Vor seinem Wechsel zu Detecon war Waiel Leiter der IBM-Communication Industry für die MENA-Region.  Zuvor bekleidete er in Toronto Führungspositionen für IBM und war Teil des amerikanischen Führungsteams für Großaufträge im Comms-Sektor.  Erste Beratungserfahrungen sammelte er bei Coopers & Lybrand, das später zu PwC Consulting fusionierte.  Während seines Aufenthalts in Toronto hatte er verschiedene Managementpositionen bei IBM inne und war zunächst mit dem Aufbau der Y2K-Praxis und später des kanadischen Comms-Sektors betraut, wobei er eng mit den US-Büros in New York und San Jose zusammenarbeitete. Waiel ist Absolvent der University of London, Großbritannien, mit einem MSc in Advanced Computer Methods und einem BSc in Informatik.

Christian Dietze ist Partner und Mitglied des Board of Directors der Detecon Consulting FZ-LLC in der Region MEA und Türkei. Christian ist seit 2012 in MEA tätig und er begleitet seitdem komplexe Transformationsprojekte. Darüber hinaus hat er die globale Verantwortung für die Consulting Area „Business Process Management and Applications“. In Kollaborationsprogrammen des TM Forum leitet Christian Dietze die Entwicklung führender Industriestandards in den Bereichen Prozesse und digitale Transformation für die Telekommunikationsindustrie. In diesem Zusammenhang ist er Herausgeber diverser Publikationen und Co-Autor des Buches „Reference Architecture for the Telecommunications Industry“. Seine berufliche Karriere begann Christian im Inhouse Consulting sowie im Center for Strategic Projects (CSP) der Deutschen Telekom.

Dr. Ralf Helbig ist CEO der Detecon (Schweiz) AG. Zuvor verantwortete er als Managing Partner den Bereich Public & Industries in der Schweiz, nachdem er seit Anfang 2017 als Interims-CIO der Telecommunication Company Iran agiert hatte. Seit 2007 verantwortete er bei Detecon die Themen IT Strategy und Enterprise Architecture Management sowie den Bereich Travel Transport & Logistics. Von 2002 an arbeitete er als Berater in der Schweiz und begleitete vor allem ein globales Pharmaunternehmen bei der Globalisierung des IT Managements. Vor seinem Einstieg in die Beratungsbranche hatte er seine Habilitation in Unternehmensführung und Prozessmanagement an der Universität Bonn abgeschlossen, an der er noch heute als Privatdozent für Unternehmensführung und Business Process Management tätig ist.

Thomas Wehr ist seit Januar 2011 CEO der Detecon Asia-Pacific Ltd. und Mitglied im International Executive Board. Thomas hält einen Masterabschluss in Politik/BWL der Universität Chemnitz und einen Masterabschluss in Economic Management and Policy der University of Strathclyde. Er startete seine berufliche Laufbahn beim Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) bevor er 2004 als Unternehmensberater zur Detecon kam. Er ist Spezialist für Unternehmensstrategie, Marketing, Controlling, Regulierungsaspekte und Infrastrukturthemen im Telco-Umfeld. In diesen Kompetenzfeldern bereitet er Kunden in Asien auf die vielfältigen Herausforderungen der Digitalisierung vor.

Dr. Stefan Weigand ist seit 2004 CEO der Detecon Consulting Co. Ltd. mit Sitz in Peking, Qingdao und Guangzhou.
Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Business-Strategien und Digitale Transformation in den Bereichen Telekommunikation, High-Tech und Automotive.

Stefan Wilhelm ist CEO und Managing Partner bei Detecon Inc. in San Francisco und seit 2011 Mitglied des Managing Boards bei Detecon. Zuvor hatte Stefan internationale Managementpositionen innerhalb des Telekom-Konzerns inne, zuletzt als Vice President Group Strategy und im Vorstand eines chinesischen Startups. Er ist ein anerkannter Experte für Digitalisierungsstrategien, organisatorische Erneuerungen und Next Generation Connectivity mit umfangreicher Erfahrung vor Ort bei einigen der größten Internet- und Infrastrukturunternehmen im Silicon Valley und weltweit. Stefan hat einen Master-Abschluss der RWTH Aachen erworben und Executive-Education-Programme an der Stanford Business School, der Chicago Business School und der IE Business School absolviert.

Diese Seite teilen